Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 122 mal aufgerufen
 Irrlehren kontra Bibel
Opa Klaus Offline




Beiträge: 22

27.01.2023 02:16
Beginn der Irrlehren Antworten

Die erste Irrlehre oder Fehlinterpretation kam von der Schlange an Eva gerichtet, so ist es in der Bibel zu lesen.
Und Gott nannte das den Beginn von Feindschaft.
Was hätte Eva dagegen tun können?
->->->
⦁ 1. das Argument >nicht sterben< machte die Schlange verständlich:
indem sie durch Naschen demonstrierte, dass man tatsächlich >nicht starb<!
WAS konnte Eva dagegen halten?
>>>ihre eigene Beobachtung,
## dass alle anderen Tiere, die von der "Baumfrucht" naschten bisher auch nicht extra sofort starben!
War Evas Denken schon durch Gier blockiert?

⦁ 2. das Argument >wissen vermehren< machte die Schlange verständlich:
indem sie wusste und zitierte - was Gott zu Adam gesagt hat!
WAS konnte Eva dagegen halten?
>>> wieder ihre eigene Beobachtung,
## dass noch niemals Wissen im Kopf auf dem Weg über den Verdauungskanal gewonnen wurde!
## Und dass noch nie ein anderes Tier durch Naschen plötzlich reden konnte.
War Evas Denken schon durch Gier blockiert?

⦁ 3. das Argument >ihr werdet sein wie Gott< machte die Schlange verständlich:
indem sie ohne Lernen alles jetzt wusste! = allwissend v. Frucht-Naschen.
WAS konnte Eva dagegen halten?
>>> auch wieder ihre eigene Beobachtung,
## dass man dann ohne Lernen wie ein Tier Trieb-gesteuert wird und ein sehr eintöniges Leben führt!
War Evas Denken schon durch Gier blockiert?

Das Motiv, das die Schlangenrede in Eva entfachte, das war gewiss ihr begehren nach "Allwissen" und Abneigung gegen Lernen.
Dieses Motiv hat sie ihren Nachkommen pädagogisch und nicht biologisch vererbt.

### Der schrecklichste der Schrecken ist der Mensch in seinem Wahn. (aus Schillers Glocke)###

Opa Klaus Offline




Beiträge: 22

27.01.2023 02:24
#2 Irrlehren - Ausbreitung Antworten

Mit dieser Irrlehre begann eine endlose lange Serie von Irrlehren, als tiefgreifende Störung die nun tausende Jahre anhält.
Atheismus, Evolution, Altersbestimmungen-des-Menschen-Daseins usw. auf dem Bildungssektor und tausende widersprüchliche Bibelauslegungen auf dem Religionssektor haben sich angesammelt, was höchste Desorientierung, Verwirrung verursacht. Das wirkt wie ein Irrgarten/Labyrinth.

Aus solchem kann man mit einer gewissen konsequenten Methode aber wieder herauskommen. Dazu muss man jede Sackgasse, die auf dem Wege liegt
konsequent rechter Hand bis an ihr Ende und wieder rechter Hand zurück bis zur nächsten Sackgasse durchlaufen - das ist die mindeste Mühe, sonst kommt man nie aus solcher Unfreiheit heraus. Zuerst muss man sich aber im Klaren sein, ob einem die echte Freiheit soviel Mühe Wert ist.

Das bedeutet, man muss seine eigene Bildung nach übernommenen verbreiteten Irrlehren durchforsten und diese ausmerzen,
damit einem die Wahrheit frei macht. Da gibt es gewiss viel zu tun.

Aus meinen 27 Jahren Erfahrung Beteiligung an Foren habe ich den Eindruck gewonnen, das Wahrheit keinen Stellenwert hat und auch kaum gefragt ist. Statt dessen triumphiert der Wahn über jegliche Wirklichkeit.
Selbst Gott wird heftig diskriminiert und falsch gesehen und falsch dargestellt, ebenso wie der Anteil von Worten Gottes in der Bibel.

### Der schrecklichste der Schrecken ist der Mensch in seinem Wahn. (aus Schillers Glocke)###

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ausbreitung der Irrlehren und Gottes Reaktion dazu
Erstellt im Forum Irrlehren kontra Bibel von Opa Klaus
0 28.01.2023 01:43
von Opa Klaus • Zugriffe: 180
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz